Kaninchenstall selber bauen

Tipps und Tricks

Ein gemütlicher Stall ist wichtig für das Wohlbefinden deiner Kaninchen. Statt einen vorgefertigten Stall zu kaufen, kannst du mit etwas Geschick und Zeit einen individuellen Stall für deine Fellnasen bauen. Ein selbstgebauter Stall bietet dir die Möglichkeit, das Gehege flexibel zu gestalten und ganz nach den Bedürfnissen deiner Kaninchen anzupassen.

Inhaltsverzeichnis

Welche Materialien werden benötigt?

Im Baumarkt findest du die benötigten Materialien zu günstigen Preisen. Je nach Größe des Stalls benötigst du entsprechende Holzplatten, die bereits geschliffen sein sollten, um Verletzungen deiner Kaninchen zu vermeiden. Diese Holzplatten dienen auch als Sichtschutz.

Mit Pfosten steckst du die Größe des Stalls ab und verankerst sie im Erdreich, um ausreichende Stabilität zu gewährleisten. Der Kaninchendraht sollte so gewählt werden, dass er Schutz von außen bietet. Befestige den Draht an den Pfosten und biege ihn an der Innenseite des Stalls nach innen, um einen Buddelschutz zu gewährleisten. Fixiere den Draht mit Schrauben und Nägeln an den Pfosten und befestige ihn auch an den Unterseiten der Pfosten.

Vergiss nicht die Tür, die du im Baumarkt kaufen kannst und mit Hilfe von Scharnieren an den Pfosten anbringst. Ein Dachgerüst mit Dachplatten schützt deine Kaninchen vor Wettereinflüssen wie Regen und Sonneneinstrahlung. Achte darauf, dass das Dachgerüst an einigen Stellen mit engmaschigem Draht versehen ist, um für gute Belüftung und Sonneneinstrahlung zu sorgen. Mit Holzplatten und kleinen Pfosten kannst du den Stall vergrößern und mehrere Ebenen einbauen, damit sich deine Kaninchen auch auf verschiedenen Ebenen bewegen können.

Aquagart Maschendrahtzaun

Mit diesem Zaunmaterial kannst du deinem Kaninchen ein sicheres Zuhause bauen.

45,49 €

Super Produkt

Worauf solltest du achten?

Bevor du mit dem Bau startest, ermittel die Größe des Stalls. Für zwei Kaninchen solltest du eine Grundfläche von rund sechs Quadratmetern einplanen. Für jedes weitere Kaninchen vergrößere die Fläche um weitere zwei Quadratmeter.

Verwende beim Bau nur Holz, da Kunststoff von Kaninchen in den meisten Fällen angeknabbert wird und zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Auch Holzleim wird von Kaninchen gerne angenagt. Zudem verringert Kunststoff die Luftzirkulation, was zu hoher Luftfeuchtigkeit im Stall führen kann.

Behandle das Holz mit einem ungiftigen Schutzlack, der auch bei Kinderspielzeug verwendet wird.

PETGARD Holzleiter Nagertreppe

Eine Nagertreppe sollte im Gehege deines Lieblings auf keinen Fall fehlen. 

24,99 €

Super Produkt

Fazit

Ein selbstgebauter Stall bietet deinen Kaninchen ein wahres Paradies, das ganz nach ihren Bedürfnissen gestaltet werden kann. Mit etwas Aufwand und Kreativität kannst du sicherstellen, dass es deinen Fellnasen an nichts fehlt. Die Einrichtung des Stalls kannst du individuell anpassen und so ein gemütliches Zuhause für deine Kaninchen schaffen.

Inhaltsverzeichnis

Kaninchenställe und Stallanlagen: Selbstbau leicht gemacht

Ein praktischer "Do-it-yourself"-Ratgeber für alle Taubenhalter und Rassetaubenzüchter, die ihre bestehenden Ställe erneuern oder von Grund auf neue, attraktive und durchdachte Stallanlagen bauen wollen.

19,95 €

Super Produkt

Kaninchen im Außengehege: Pures Frischluft-Vergnügen

Der GU Tierratgeber Kaninchen im Außengehege zeigt nicht nur wunderschöne Beispiele für artgerechte Freiluft-Wohnungen, er bietet auch eine Rundum-Wohlfühl-Garantie für die bewegungsfreudigen und aufgeweckten Tiere.

8,99 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Das könnte dich interessieren…

Die artgerechte Ausstattung für dein Kaninchen

Die besten Spielideen für glückliche Kaninchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert